Rosenschild Emaille Historische Rose Rosa gallica Officinalis, Apotheker Rose

Artikelnummer: G1922

EAN: 4250801319221

Kategorie: Rosenstecker, Rosenschilder

Rosenschild Emaille, Historische Rose, Rosa gallica Officinalis, Apothekerrose vor 1310, Erdspieß 50 cm.
Beschreibung anzeigen 
14,95 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Standard)

41 auf Lager 2 - 3 Werktage
Beschreibung

Rosenschild Emaille, Historische Rose, Rosa gallica Officinalis, Apothekerrose vor 1310, Erdspieß 50 cm. Die gallische Rose (Rosa gallica) ist im südlichen bis mittleren Europa beheimatet. Aus ihr entsprang wahrscheinlich schon im 14. Jahrhundert in einem römischen Garten durch eine Mutation die Apothekerrsoe (Rosa gallica Officinalis). Ihren Namen bekam diese Rose, weil alle Teile der Pflanze für medizinische Zwecke genutzt wurden. Aus den duftenden, pulverisierten Blütenblättern wurden sogar Süßigkeiten hergestellt. Diese Rose, die auch heute noch erhältlich ist, wurde bereits vor 1310 angebaut. Im laufe der Zeit entsprangen aus dieser Rose mehrere Sports, die durch gestreifte Blütenblätter (Rosa gallica Versicolor) oder andere Änderungen auffielen.
Die Apothekerrose kann 60cm bis 120cm hoch werden, dabei bleibt sie schwach verzweigt und bildet (sofern sie nicht durch Veredlung vermehrt wurde) unterirdische Ausläufer. Die Bestachelung der grünen Triebe besteht aus 5mm langen gekrümmten Stacheln sowie aus geraden Borstenstacheln und Drüsenborsten. Über den Winter bleibt oft ein Teil des glanzlosen Laubs erhalten. Die Blüten stehen meist einzeln, manchmal aber auch zu zweit oder zu dritt. Sie sind 4 bis 7cm groß und rot bis purpurn gefärbt mit hellerer Mitte. Sie verströmen einen angenehmen Duft. Sie blühen im Juni oder Juli. Der Standort sollte vollsonnig bis halbschattig gewählt werden. Auf stark schattige Lagen sollte verzichtet werden. Die Rose gilt als einigermaßen resistent gegenüber den bekannten Rosenkrankheiten.
In Frankreich wird sie zur Rosenölgewinnung angebaut. Aus der Apothekerrose wird traditionell das äußerst teure ätherische Rosenöl gewonnen. Die schonendste Methode dazu ist die sog. kalte Enfleurage: die duftenden Bestandteile werden mit hochgereinigtem festen Fett aus den Blütenblättern extrahiert.


Allgemeines:
Perfekt für den Rosengarten, unsere Emaille Rosenschilder und Emaille Gartenschilder verschaffen Ihnen jederzeit den vollen Überblick über das Gedeihen und Wachsen in Ihrem kleinen Paradies. Unsere Emaille Pflanzenschilder sind aus hochwertigem Metall gefertigt, die Emaille Plakette ist auf einen stabilen Stahlträger genietet. So hält Ihr Emaille Schild für Jahre und Jahrzehnte. Der stabile Metallspieß bohrt sich mühelos auch in festes Erdreich. Bei den Gartenschildern mit 30 cm und 50 cm Erdspieß erhalten Sie zusätzlich eine Querstrebe je Schild, diese dient der besseren Bodenverankerung.

Der Artikel imitiert Antiquitäten aus der Zeit. Er wurde neu nach alter Vorlage unter Verwendung hochwertiger Materialien in traditioneller Handarbeit hergestellt. Dies soll das nostalgische Aussehen unterstreichen. Etwaige Gebrauchsspuren sind bewusst gewollt und stellen keinen Qualitätsmangel dar. Bitte beachten Sie unsere besonderen Hinweise zu Emaille und Emaillewaren unter dem Punkt Legende und Wissenswertes nach den Fotos


Material:
Stahl, Emaille


Maße:
Schild ca. 10,5 x 7 cm. Höhe Spieß ca. 50 cm.


Legende:
Bringen Sie mit unserem umfangreichen Angebot an rustikalen Gartenartikeln mediterranes und nostalgisches Flair in Ihr Umfeld. Präsentieren Sie Ihren blühenden Garten einfach, aber wirkungsvoll mit unseren zahlreichen Dekorationshilfen.


Geschichte und Wissenswertes zu Emaille:
Email ( alte Schreibweise Emaille ) ist ein Glasschmelzfluß, der auf das verformte Trägermaterial Stahlblech aufgetragen und bei ca. 810 Grad eingebrannt wird. Zunächst wird die Grundemailschicht aufgetragen und nach dem Austrocknen eingebrannt. Als zweites folgt die Deckemallierung und danach im dritten Arbeitsgang wird das Dekor aufgetragen und die Kantenränderung vorgenommen. Vergessen Sie dabei bitte nicht, dass vorher der verformte Stahlblech- Rohling ebenfalls in mehreren Arbeitsgängen an Schneide-, Stanz-, Zieh-, Abkant- und Schweißmaschinen in seine endgültige Form gebracht worden ist.
Die meisten Teile dieser Produktionsgruppe werden auf alten Werkzeugen gefertigt, die einen großen Teil handwerklicher Arbeit erfordern. Aus diesen Gründen sind Unebenheiten in der Emailglasur, an Schweißstellen oder Aufhängepunkten, die während des Brennvorganges entstehen, ein typisches Merkmal dieser nostalgischen Artikel. Diese sind trotz aller Sorgfalt nicht zu vermeiden und daher kein Grund für eine Reklamation.
Der häufige Ausspruch ach das platzt ja ab stimmt so nicht, denn ohne äußere Einwirkung platzt nichts ab. Wenn ein Teil natürlich auf einen Steinfußboden fällt, splittert die Emailleschicht. Durch das Trägermaterial Stahlblech gibt das Teil aber immer noch ein gutes Pflanz- oder Dekogefäß ab, während ein Gegenstand aus Glas- Keramik- oder Porzellan in tausend Stücke zerbricht und im Abfall landet.
In diesem Zusammenhang ein Hinweis: Emailware ist recyclebar, ein natürlicher, nicht umweltbelastender Werkstoff und absolut Lebensmittel-echt. Zusammen mit der Tatsache seiner extrem langen Nutzungsdauer erfüllt der Werkstoff Emaille seit mehr als 100 Jahren die heutigen Anforderungen, die unter dem Begriff Nachhaltigkeit in aller Munde ist.
Häufig bekommen wir die Frage gestellt: kann man Email auf den Ofen stellen? Man kann Emaillwaren für Elektro-, Gas-, Kohle-, Ceran- und Induktionsherde verwenden, selbst einer Nutzung auf dem Lagerfeuer hält Emaille stand. Trotzdem hier nochmals der Hinweis: Es handelt sich um Ware im Nostalgie Stil, die hohen und dauerhaften Gebrauchsansprüchen nicht gerecht wird und deshalb meistens zur Dekoration eingesetzt wird.


Hinweis:
Wir führen ein sehr umfangreiches Sortiment an Emaillewaren. Besuchen Sie unseren Shop und gehen dann auf die Rubrik Emaille.

Merkmale
Herstellernummer:
Produktart:
Produkt:
Hersteller:
Bewertungen

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: